Zweite spielt Remis zum Auftakt

Unser Bezirksligateam ist mit einer Punkteteilung in die Saison gestartet. Das hart umkämpfte  4:4 Unentschieden bei den starken SF Schwaigern ist sicher als Punktgewinn zu bewerten. Wegweisend hierfür waren das Remis von Pudmensky und der Gewinn von J.Samietz gegen nominell klar stärkere Gegner an der Brettspitze. Routinier Bertz mit einem weiteren Sieg und Hofmann, Moroff sowie Eberhardt jeweils mit Remispartien, komplettierten den erfreulichen Teilerfolg zum Saisonstart. Nun gibt es erst einmal eine zweiwöchige Spielpause bevor am 13.10. wieder zwei Tams an die Bretter gehen.

Zwei Niederlagen zum Saisonstart

Eine überraschende 3,5:4,5 Niederlage musste unser Landesligateam zum Saisonauftakt im Heimspiel gegen den SC Ingersheim einstecken. Der Vizemeister des Vorjahres war zum Teil völlig indisponiert und lieferte den wohl schlechtesten Mannschaftskampf seit Jahren ab. Bedenkt man, dass unsere Spieler an sieben Brettern eine deutlich höhere Wertungszahl besaßen, ist dieses Resultat ein wahres Fiasko. Lediglich an der Brettspitze gewannen  Schnepp und W.Schlötzer ihre Partien, halbe Punkte erzielten Scherer, Sattler und Abendroth. Eine herbe 1:7 Pleite gab es auch für unsere dritte Mannschaft beim Gastspiel in Meimsheim zu beklagen. Allerdings war damit im Spiel gegen den Kreisklasse-Absteiger und Titelfavoriten der A-Klasse fast zu erwarten. Am Ende standen nur zwei Punkteteilungen durch R.Schlötzer und Klaus auf der Habenseite. Aber insbesondere das Remis von Oliver Klaus im ersten Pflichtspiel seiner Schachkarriere war ein toller Erfolg. Am kommenden Sonntag startet unser Bezirksligateam mit dem Gastspiel bei den SF Schwaigern in die Saison. 

Zwei Heimspiele

Am Sonntag stehen die zweite und dritte Mannschaft vor zwei schweren Heimspielen, da sie beide den jeweiligen Tabellenzweiten ihrer Ligen empfangen. Bei unserem Bezirksligateam gastieren die noch unbesiegten SF Schwaigern, die noch intakte Titelchancen besitzen. Hierbei dürfte es für unser Team äußerst schwierig werden etwas Zählbares zu ergattern. Dasselbe gilt sicherlich auch für unser A-Klasseteam im Spiel gegen die hohenlohischen Gäste von der TG Forchtenberg.    

Schach in Lauffen