Alle Beiträge von Gunnar Schnepp

Aller Anfang ist schwer …

… umso mehr, wenn man trotz Setzranglistenplatzierung 175 (mit Elo 2324!!) einen Gegner mit bereits über 2000 bekommt, ist eben für gewöhnlich kein Fallobst, selbst wenn du Weiß hast … . Aber so ist das eben nun einmal beim GRENKE Chess Open, dem Turnier mit den meisten Teilnehmern in einem einzigen Turnier weltweit (nämlich ca. 1200)!! Somit sind all Teilnehmer also quasi bereits durch ihre Teilnahme an der 1. Runde Weltrekordhalter!?

Und sowieso – was lange wärt … . Aller Anfang ist schwer … weiterlesen

Abstiegsk(r)ampf bis zur (fast) letzten Sekunde …

Die Experten für Schlußrundendramen waren am Sonntag wieder einmal am Werk! Und bisher war man ja auch recht erfolgreich dabei gewesen – so z.B. als zuletzt der Aufstieg in die Verbandsliga gelang als auch bei der Verteidigung des württembergischen 4er-Mannschafts-K.o.-Pokals. Dieses Mal ging es aber ja bekanntlich nicht um die Erzielung von Meisterehren, sondern „lediglich“ um „Sein …“ (also Verbleib in der Verbandsliga) “ … oder nicht Sein“ (also Abstieg …). Immerhin – wie ja vermutlich ebenfalls bekannt, waren wir mit diesem Problem nicht allein, 4 weitere Mannschaften schwebten in höchster Abstiegsgefahr (so auch unser Gegner, also der SC Ingersheim), also insgesamt 5 und somit die Hälfte aller Mannschaften! Nur die 3 erst- als auch die beiden letztplatzierten Mannschaften waren von diesem Problem befreit, wobei letztere, also die bereits abgestiegenen Teams aus Backnang und Schwäbisch Hall, direkt aufeinander trafen, wobei die noch punktlosen Backnanger witzigerweise das Kunststück fertig brachten, gegen die mit nur 5 Mann angetretenen Schwäbisch Haller auch diesen Kampf noch zu verlieren! Und etwas ähnlich geartetes sollte glücklicherweise auch unseren Gegnern gelingen … . Abstiegsk(r)ampf bis zur (fast) letzten Sekunde … weiterlesen

Glanzlichter bei den Nordlichtern …

… erhellten am vergangenen Wochenende die finnischen Mannschaftsmeisterschaften! Bei den … … was?! Zugegeben, das Ganze hört sich zunächst nicht besonders spannend an … – aber nicht nur, daß die „einheimischen“ Finnen sicherlich ganz passabel zu spielen in der Lage sind, bei Bedarf verstärkt man sich einfach wie auch anderswo üblich mit Söldnern von mehr oder weniger weit her. So kam u.a. auch GM Shirov zum Einsatz, der zumindest an diesem Glanzlichter bei den Nordlichtern … weiterlesen