Archiv der Kategorie: 4. Mannschaft

Erfolgreicher Saisonstart

Der Schachklub ist mit zwei Siegen und einem Unentschieden erfolgreich in die Schachsaison 2017/18 gestartet. Zum Auftakt gab es für unsere dritte Mannschaft in der A-Klasse nach einem harten Kampf eine gerechte 4:4 Punkteteilung gegen die starken Gäste vom TSV Schwaigern. A.Zimmermann, F.Reinwald sowie J.Zimmermann gewannen ihre Partien, R. Schlötzer und L.Reinwald steuerten je ein Remis bei. Erfolgreicher Saisonstart weiterlesen

Zweimal Vizemeister

Mit einem souveränen 5:3 Erfolg in der Schlussrunde beim SV Stuttgart-Wolfbusch sicherte sich unser Topteam mit dem 5. Sieg in Folge die Vizemeisterschaft in der Verbandsliga. Rang zwei mit 13:5 Punkten nach einer insgesamt tollen Saison ist die bisher beste Platzierung in der zweithöchsten Liga Württembergs. In Stuttgart verließen Heinl, Scherer und Geigle ihr Brett als Sieger. Schnepp am Spitzenbrett sowie Amos, Sattler und Widmer erzielten jeweils ein Remis. Nicht nur in strahlende Gesichter blickte man bei unseren Youngsters, die in der 4-Liga die Vizemeisterschaft errangen. Denn mit mit einer überraschenden1,5:2,5 Niederlage bei den SF Schwaigern III büßte man am Ende denTitelgewinn dicht vor Augen doch noch ein. Lediglich F.Schlötzer gewann seine Partie und Schlundt remisierte. Aber auch Rang zwei mit ebenfalls 13:5 Punkten im Endklassement ist ein schöner Erfolg für unsere jüngstenTalente und Jugendleiter Nieke. Einen überzeugenden 5,5:2,5 Heimsieg feierte die dritte Mannschaft im Lokalderby gegen Meimsheim II. Teamchef L.Reinwald, R.Schlötzer, F.Reinwald sowie T.Widmann gewannen ihre Spiele, Nieke am Topbrett sowie J. Zimmermann und L.Samietz remisierten. Damit belegt das Team in der Abschlusstabelle der A-Klasse den siebten Rang. Am Sonntag trifft unser Bezirksligateam in der zentralen Schlussrunde auf die dritte Garnitur des Bundesligisten SK Schwäbisch Hall.

Verpasste Siege

Mit dem 4:4 Remis gegen Neuenstadt bleibt unsere zweite Mannschaft auch nach der vierten Runde weiter ohne Niederlage. Nach der letzten Ende leistungsgerechten Punkteteilung gegen die Gäste aus dem Kochertal hat man sich mit nun 6:2 Punkten sogar auf Rang zwei der Bezirksliga geschoben. Im hart umkämpften Match gegen Neuenstadt gab es nur entschiedene Partien, wobei Hofmann, A.Zimmermann, Schuh und P.Lörincz ihre Spiele gewannen.

Mit einem 2:2 Unentschieden bei Künzelsau III verteidigten unsere Youngsters der vierten Mannschaft die Tabellenführung der 4er-Liga. Mit nun 9:1 Punkten bleibt man mit einem Zähler Vorsprung weiter auf dem Platz an der Sonne. Brock und Grötzinger erzielten die Siegpunkte.

In der Vereinsmeisterschaft gab es bisher zwei Partien, wobei beim Aufeinandertreffen zweier Titelaspiranten Heinl mit den schwarzen Steinen gegen Amos die Oberhand behielt und in der anderen Begenung der Favorit Scherer gegen Eberhardt siegte.

Punkteverluste

Unser Verbandsligateam musste eine bittere 3:5 Niederlage gegen den nach diesem Spiel endgültig zum Angstgegner avancierten SC Stuttgart-Feuerbach hinnehmen. In der insgesamt hart umkämpften Begegnung, spielten sich wie zumeist in der allgemeinen Zeitnotphase kurz vor der Zeitkontrolle einige Dramen ab, die dieses Mal seltsam abrupt,  überwiegend zu unseren Ungunsten endeten. Somit lagen wir bei nur noch einer laufenden Partie mit 3:4 zurück. Hierbei versuchte Sattler mit allen Tricks aus einer ausgeglichenen Stellung auf Biegen und Brechen im Mannschaftssinne auf Gewinn zu spielen, was aber letztlich scheitern musste. Nach dieser Niederlage ist man auf Rang 7 abgerutscht und wieder im Kampf um den Klassenerhalt angekommen. Lediglich Widmer konnte seine Partie gewinnen, Schnepp, Heinl, Amos und Geigle remisierten.

Noch unglücklicher und unnötiger war das 4:4 Unentschieden unseres Bezirksligateams in Rappenau, was letztendlich die Tabellenführung kostete. Eigentlich hatte man insgesamt die deutlich aussichtsreicheren Posittionen, aber in der entscheidenden Phase wohl etwas Angst vor der eigenen Courage und entschied sich an einigen Brettern voreilig Frieden zu schließen. Bertz und Schuh verließen das Brett als Sieger, Kamm, Hofmann, Bauer und Samietz remisierten.

Viel besser machte es unsere Vierte beim 4:0 Kantersieg in Forchtenberg. Unsere Youngsters landeten den vierten Sieg in Folge und sind verlustpunktfrei, alleiniger Tabellenführer der 4er-Liga. Das Team spielte in der Besetzung Brock, Fabian Wiese, Oeß und Grötzinger. Am Sonntag empfängt die Dritte in der A-Klasse die Gäste aus Bad Rappenau.

Großkampftag beim Schachklub

Am Sonntag sind drei Mannschaften des Klubs im Einsatz. Sowohl unser Bezirksligateam als auch unser 4-er Nachwuchsteam versuchen hierbei ihre Tabellenführung zu verteidigen. Von der Papierfom scheinen die Chancen nicht schlecht zu stehen, da die jeweiligen Gegner noch ohne Punktgewinn am Tabellenende stehen. Doch insbesondere beim Gastspiel unserer Zweiten in Rappenau ist das Bild etwas trügerisch und Vorsicht geboten, da die Kurstädter bisher nur gegen Spitzenteams antraten. Unseren jungen Gipfelstürmer der Vierten kann man im Heimspiel gegen Forchtenberg durchaus einen weiteren Erfolg zutrauen. Unter einem anderen Vorzeichen steht das Verbandsligaduell zwischen unserem Topteam und dem SC Feuerbach in der Musikschule. Die Partie hat einen
richtungsweisenden Charakter, denn mit einem Sieg würde man sich vorerst in der oberen Tabellenhälfte festsetzen und könnte nach dem Jahreswechsel einigermaßen beruhigt in die restliche Saison starten.Jugendschach

Am Samstag, den 28.11. findet wegen der Teilnahme am Heilbronner Jugendopen kein Jugendschach im HöGy statt.

Weiße Weste verteidigt

Unsere Jugendtruppe hat auch im  Spitzenspiel gegen den Heilbronner Schachverein die Siegesserie fortgesetzt und hat nun sagenhafte 6 Punkte nach 3 Spieltagen! Heilbronn 4 trat 3 der top 4 Spieler an und hatte an fast jedem Brett 100 bis 130 DWZ Punkte mehr aufzuweisen. Nur an Brett 4 saßen sich 2 Spieler gegenüber, die noch keine Wertungszahl haben. Aus dieser Sicht ist der 1-3 Auswärtssieg noch höher einzustufen! Starke Leistung! Damit hat das junge Team die weiße Weste äußerst eindrucksvoll verteidigt und ist geteilter Tabellenführer! In der nächsten Runde kommt das Team aus Forchtenberg in die Hölderlinstadt. Hoffentlich kann die Truppe diese Topform halten…

Schachklub zweimal siegreich

Mit zwei Heimsiegen sind die erste und vierte Mannschaft erfolgreich in die Saison gestartet. Für unser Verbandsligateam war es das erwartet hartumkämpfte Auftaktmatch gegen Böblingen II an dessen Ende ein knapper, aber letztendlich verdienter 4,5:3,5 Erfolg stand. Kurz nach der Zeitkontrolle zum 40.Zug lagen wir nach Siegen von Heinl und Schnepp am Spitzenbrett und zwei Remisen von Sattler und Widmer sowie einer Niederlage mit einem Punkt in Front. Beim Zwischenstand von 4:3 durch einen Erfolg von Amos sowie einer weiteren Verlustpartie konnte man bereits etwas durchatmen, da zumindest eine Punkteteilung sicher war. Aber Scherer behielt die Nerven und sicherte mit einem Remis Gesamtsieg. Wie in den beiden Vorjahren kann für unser Team das Saisonziel nur der Klassenerhalt sein und dies war ein erster wichtiger Schritt in diese Richtung. Auch unser Talentschuppen der vierten Mannschaft war erfolgreich. Mit 3:1 behielt man gegen Öhringen V deutlich die Oberhand. P.Brock sowie Fabian und Florian Wiese gewannen ihre Partien. Das kommende Wochenende ist spielfrei, bevor dann am 11.10. unsere Dritte, die vierte Mannschaft vom Bundesligisten Schwäbisch Hall zur Runde 2 in der A-Klasse empfängt.

Vierte gewinnt am grünen Tisch

Nach einem vermeintlichen 2:2 Unentschieden beim Blauen Turm aus Bad Wimpfen, ist unsere vierte Mannschaft doch noch mit 2 Mannschaftspunkten nach Hause gekommen. Das reguläre Spiel endete nach Sieg von N. Geltz am Spitzenbrett und den zwei Remisen von Brock und Schlundt in einem gerechten Unentschieden aber Bad Wimpfen setzte am ersten Brett einen mit 2 kampflosen Niederlagen gesperrten Spieler ein und kassierten daher eine 0 zu 4 Niederlage. Durch diesen Sieg am grünen Tisch bleibt die Heilbronn-Hohenlohe 4er-Liga recht spannend, wobei Heilbronn 4 im Ligafinale am 19. April die besseren Chancen auf die Meisterschaft hat. Die Heilbronner treten im letzen Spiel gegen Schwäbisch Hall an. Auf Lauffen wartet mit den Schachfreunden aus Heilbronn- Biberach ein starker Gegner, den es erst zu bezwingen gilt.

Vierte Mannschaft triumphiert in Schwäbisch Hall

Unsere Vierer-Mannschaft konnte sich in Runde 5 beim Lachenden Turm mit 2,5 zu 1,5 durchsetzen. Florian Schlötzer an Brett 2 gewann als erster Lauffener Spieler seine Partie. Er eroberte durch konzentrierte Spielweise zuerst einen Zentrumsbauern, danach die beiden gegnerischen Türme und schließlich die Partie. Vierte Mannschaft triumphiert in Schwäbisch Hall weiterlesen