Archiv der Kategorie: Turniere mit Lauffener Beteiligung

(Turnier-)Sieg um (Turnier-)Sieg …

… reiht gerade unser Nachwuchsspieler Adrian Mühlbauer aneinander! Denn nach seinem Erfolg in Tamm hat er gestern an einem Jugendpokalturnier in Altbach teilgenommen (5 Runden 1 h-Partien mit DWZ-Auswertung), und stand nach seinem 4/4-Start auch bereits in der Schlußrunde gegen einen ebenfalls mit 4/4 gestarteten Gegner auf Gewinn, geriet dann jedoch aufgrund einiger suboptimaler Entscheidungen in eine eigentlich absolut hoffnungslose Lage, aus der er sich dann aber doch noch (auch unter gütiger Mithilfe seines Gegners …) bravourös herauskämpfen konnte und nach langem Kampf ein remis erzielte. Was aufgrund der besseren Buchholzwertung dann mit dem erneuten Turniersieg (und ganz „nebenbei“ wohl auch einem ganz ordentlichen DWZ-Plus) belohnt wurde!

-> zur Abschlußtabelle

Herzlichen Glückwunsch zu diesem erneuten Erfolg!

Da kann man ja schon gespannt sein, wie es beim nächsten Mal laufen wird!?

Maya Rauhut gewinnt U10 in Ingersheim


Bei den WJP-Meisterschaften gewinnt Maya Rauhut die U10 mit 3,5 Punkten. In der Gesamtwertung belegt sie den zweiten Platz. Aus der vom SK Lauffen betreuten Schach AG in Bönnigheim spielten Colin Berger und Daniel Kirchmeier ihr erstes Schachturnier mit. Colin Berger erzielte 2,5 Punkte, Daniel Kirchmeier 2 Punkte. Beide platzierten sich im Mittelfeld.
Maya Rauhut gewinnt U10 in Ingersheim weiterlesen

1. WSMM in Sontheim

Schöne Akronyme verschafft uns die Turniervielfalt im württembergischen Schachverband, mit WSMM ist hier „württembergische Schnellschach Mannschaftmeisterschaft“ gemeint. Diese wurde in ihrer ersten Ausgabe vom Schachklub Sontheim/Brenz hervorragend ausgerichtet. Der SK wurde nach einem starken Schlußspurt sechster vor einigen Oberligisten. Zudem holte Holger Scherer mit 7/9 die beste Punktezahl am dritten Brett.

Das Turnier war mit 24 Mannschaften gut besucht, und unter den Spielern tummelten sich unter anderem zwei Grossmeister sowie einige weitere Titelträger.

Die Ergebnisse der Lauffener Spieler: 1. Brett Gunnar 4,5/9, Frank 5,5/9, Holger 7/9, Wolfgang 4/9

WSMM 2017 Paarungsliste (PDF)

 

Aller Anfang ist schwer …

… umso mehr, wenn man trotz Setzranglistenplatzierung 175 (mit Elo 2324!!) einen Gegner mit bereits über 2000 bekommt, ist eben für gewöhnlich kein Fallobst, selbst wenn du Weiß hast … . Aber so ist das eben nun einmal beim GRENKE Chess Open, dem Turnier mit den meisten Teilnehmern in einem einzigen Turnier weltweit (nämlich ca. 1200)!! Somit sind all Teilnehmer also quasi bereits durch ihre Teilnahme an der 1. Runde Weltrekordhalter!?

Und sowieso – was lange wärt … . Aller Anfang ist schwer … weiterlesen

Lauffener Schachspieler qualifizieren sich in der A- und B – Gruppe für das DSAM-Finale

Eine Erfolgsgeschichte geht weiter. Holger Scherer, Platz 3 der DAM 2015 (damals noch B-Gruppe) konnte nur in der Sonneborn-Berger Wertung (= 1,5 Punkte) von Annemarie Mütsch (SC Eppingen) in der A-Gruppe der DAM geschlagen werden. Den Grundstein legte ein spannender Sieg in der Auftaktrunde gegen Sportfreund Andreas Schulze aus Biberach. Der Lauffener-DAM-Traditionsteilnehmer, der auch FM Pitschka am Rande einer Niederlage hatte und Annemarie teilten sich mit drei anderen Verfolgern 3,5 Punkte in einer hochumkämpften Gruppe. Lauffener Schachspieler qualifizieren sich in der A- und B – Gruppe für das DSAM-Finale weiterlesen

Um Haaresbreite …

Ein Bericht vom B&O Schach960–Festivalwochende in Bad Aibling vom 25.-27.11.2016

(Schnell-)Schachturniere im Schach960 (also der Schachvariante, bei der die Grundstellung der Figuren ausgelost wird), sind (bislang!?) leider (hat man hier doch bereits von Anfang an ziemlich chaotische und somit hochinteressante Stellungen und Partien) recht rar gesäht, und so stand denn für mich eigentlich außer Frage, daß ich an dem in Bad Aibling vergangenenes Wochenende teilnehmen würde, zumal zu allem „Überfluß“ auch noch der Preistopf üppigst gefüllt war, in einem Maße, wie es mir sonst kaum geläufig ist. Um Haaresbreite … weiterlesen