Sieg und Niederlage

Mit einem souveränen 5,5 : 2,5 Heimsieg gegen Aufsteiger Ingersheim hat sich unsere erste Mannschaft nach dem zweiten Saisonspiel, gemeinsam mit Kornwestheim an die Tabellenspitze der Landesliga gesetzt. Durch ein „Schwarz-Remis“ am Spitzenbrett von Heinl und einen flotten Mattangriff von Geigle lag man rasch beruhigend in Front. In der Folge führten Widmer, Scherer und Amos ihre Stellungsvorteile zu Siegen und brachten den Gesamterfolg bereits unter Dach und Fach. Die abschließenden sicheren Remisen von Wolf und Bertz ergaben den klaren Endstand. Zwar gibt es nach diesem zweiten Saisonsieg noch keinen Grund zur Euphorie, denn gegen die bisherigen Gegner sind Siege Pflicht, wenn man am Ende ein Wörtchen oben mitreden möchte, doch alles in allem war es dieses Mal ein überzeugender Auftritt.
Die erwartet schwere Saison scheint es hingegen für die dritte Mannschaft in der A-Klasse zu werden. Mit der deutlichen 1,5:6,5 Heimpleite gegen Schwäbisch Hall III erlitt man bereits die zweite Niederlage. Lediglich Yvonne Zajontz mit einem Sieg und der bisher überraschend starke Neueinsteiger Stiegler mit einem Remis sorgten für Lichtblicke.

In der Vereinsmeisterschaft gab es folgende Ergebnisse: A-Turnier: P. Lörincz – Eberhardt remis, Geigle – Bertz 1:0, Heinl – Widmer 1:0. B-Turnier: Bosche – Stiegler 0:1, J. Samietz – L. Reinwald 1:0, Polster – Hofmann 0:1. Am Freitag stehen in der A-Gruppe Nachholpartien und in Gruppe B die nächste Runde auf dem Programm.

Zweite Mannschaft wieder Remis

Auch im zweiten Spiel der Bezirksliga spielte unsere Zweite in Böckingen 4:4 unentschieden. Allerdings verschenkte man dieses Mal den leicht möglichen doppelten Punktgewinn mit beiden Händen. Denn beim Stand von 4:2 wurden gleich zwei besser stehende Partien unglücklich verdorben. Siege erzielten Schuster, F. Hofmann und R. Schlötzer, F. Dörr und Nieke remisierten.
Am Sonntag ist der Klub mit drei aktiven Mannschaften im Großeinsatz. Die Erste will im Heimspiel gegen Ingersheim natürlich beide Punkte behalten, muss aber gegen den sich, im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen erheblich verstärkten Aufsteiger auf der Hut sein. Die Dritte sollte nach der knappen Auftaktniederlage nun im Heimspiel gegen Schwäbisch Hall III dringend auch etwas Zählbares ergattern. Dasselbe Ziel dürfte für unsere vierte Mannschaft im Spiel beim klaren Favoriten TSG Heilbronn II äußerst schwierig werden.

In der Vereinsmeisterschaft gab es in der B-Gruppe folgende Resultate: S. Hahn – Hofmann remis, J. Samietz – Mann 1:0, Stiegler – J. Zimmermann 1:0, Nieke – Polster 1:0, Reinwald – Bosche 1:0. Am Freitag wird das Vereinsturnier in A- und B-Gruppe mit der nächsten Runde fortgesetzt.

Erste startet mit Sieg / Vierte verliert

Zum Saisonauftakt der Landesliga stand für unsere erste Mannschaft am Ende ein nicht unerwartet deutlicher 5,5:2,5 Auswärtserfolg beim SV Böckingen. Doch der Auftritt war alles andere als so souverän, wie es das Ergebnis auf den ersten Blick erscheinen lässt. Man fand in dieser ersten Runde schwer in Tritt und in einigen Partien war uns Schachgöttin Caissa wohl gesonnen bzw. halfen die Gegner eifrig mit, damit es zu diesem klaren Sieg kam. Sicher ist, dass es noch einer erheblichen Leistungssteigerung bedürfen wird, wenn man in dieser Saison vorne mitspielen will. Heinl am Spitzenbrett, sowie Scherer, Widmer und K-H. Abendroth gewannen ihre Spiele. Amos, Geigle und Kamm buchten die halben Punkte.
Eine auch nicht ganz überraschende Lehrstunde erhielt unsere Vierte im Heimspiel gegen HN-Biberach III. Die nochmals verjüngte Aufstiegsmannschaft erlitt beim B-Klasse-Debüt eine deutliche 2:6 Niederlage. Den einzigen Sieg errang J. Samietz, die Routiniers Mack und Müller spielten remis.
Am Sonntag geht der Kampf SV Böckingen gegen SKL in die nächste Runde, wenn die beiden zweiten Mannschaften sich in der Bezirksliga wiederum in Böckingen gegenüber sitzen.

In der Vereinsmeisterschaft gab es im A-Turnier in Runde 2 folgende Resultate: Eberhardt – Brock 1:0, A. Hahn – Geigle remis, Scherer – Heinl 0:1, Widmer – P. Lörincz 1:0. Im B-Turnier spielten: Jörger – Stiegler 0:1, J. Zimmermann – L. Reinwald 1:0, Bosche – Polster 0:1. Am Freitag pausiert die A-Gruppe und das B-Turnier wird fortgesetzt.

Startschuss der Landesliga

Vor der Sommerpause zum Ausklang und nun zum Auftakt der Landesligasaison gastiert unsere erste Mannschaft beim SV Böckingen. Obwohl dies in den letzten Jahren stets eine gute Adresse für die Erste war, sollte man sich davor hüten den alten Lokalrivalen zu unterschätzen, denn es wird sicher eine konzentrierte Leistung von Nöten sein um den erwünschten Startsieg zu landen.
Unter ganz anderen Vorzeichen steht der erste Auftritt unserer vierten Mannschaft im Heimspiel gegen HN-Biberach III in der B-Klasse. Der Aufsteiger hat mit dem A-Klasse Absteiger sogleich ein absolutes Schwergewicht zu Gast und möchte sich einigermaßen achtbar aus der Affäre ziehen.

Am Freitag wird in der Vereinsmeisterschaft in der A-Gruppe die zweite Runde gespielt und zugleich wird das B-Turnier mit Runde eins gestartet.

Knappe Niederlage für dritte Mannschaft

Eine unglückliche 3,5:4,5 Heimniederlage musste unsere dritte Mannschaft gegen Leingarten I zum Auftakt in der A-Klasse hinnehmen. Bei der ein oder anderen Remispartie wäre sicher etwas mehr drin gewesen, wodurch insgesamt ein mögliches Unentschieden am Ende denkbar knapp verpasst wurde. Siege erzielten Teamchef Nieke am Spitzenbrett und J. Zimmermann, Schuh, W. Abendroth und S. Hahn spielten remis.

Zum Auftakt der Vereinsmeisterschaft gab es gleich zwei faustdicke Überraschungen. So unterlag der Topgesetzte und Titelverteidiger Heinl sensationell gegen Bertz und auch Mitfavorit Scherer zog sicher unerwartet gegen Lörincz den Kürzeren. Die Resultate der ersten Runde: Widmer – Eberhardt 1:0, P. Lörincz – Scherer 1:0, Heinl – Bertz 0:1, Bauer – A. Hahn 0:1, Geigle – Brock 1:0. Bei Spielleiter Nieke sind noch Meldungen für das B-Turnier moglich, Startschuss ist hier voraussichtlich am 09.Oktober.

Zum Auftakt 4:4 Punkteteilung der zweiten Mannschaft

Vor dem Spiel gegen die Gäste aus HN-Biberach war ein Unentschieden sicherlich ein erstrebenswertes Ziel,  danach trauerte man auf Lauffener Seite ein wenig der verpassten Möglichkeit nach, gleich zum Saisonauftakt gegen einen der Titelaspiranten doppelt zu punkten. Insbesondere Hofmann mit einer schwungvollen Opferpartie, Eberhardt mit druckvollem Angriffsspiel, sowie A. Hahn mit einer abgeklärten souveränen Vorstellung am Spitzenbrett zeigten bei ihren Siegen schon eine beeindruckende Frühform. Den vierten Punkt buchte P. Lörincz. Bedenkt man, dass in zwei weiteren Partien zumindest Remis zum greifen nahe war, wird klar dass sogar noch mehr drin gewesen wäre. Doch mit solchen Leistungen sollte das Team eine ordentliche Saison in der Bezirksliga spielen.
Am Sonntag empfängt unsere Dritte in der A-Klasse Leingarten I und will gegen den Aufsteiger natürlich beide Punkte zu Hause behalten.

Am Freitag wird das A-Turnier der Vereinsmeisterschaft mit folgenden Paarungen der 1. Runde gestartet: Widmer – Eberhardt, P. Lörincz – Scherer, Heinl – Bertz, Bauer – A. Hahn, Geigle – Brock. Meldungen für das Aufstiegsturnier werden noch bei Spielleiter Nieke entgegen genommen.

Schachklub vor Saisonstart

Nach einer langen Sommerpause startet der Schachklub am kommenden Wochenende  in die Saison 2009/10. Der Klub nimmt mit vier Mannschaften am Turnierbetrieb des Schachverbandes Württemberg teil. Die erste Mannschaft startet in der Landesliga und möchte natürlich, wie zumeist  in der jüngeren Vergangenheit, zumindest einen Platz in der oberen Tabellenhälfte erobern. Ob am Ende mehr als der dritte Rang des Vorjahres herausspringt bleibt abzuwarten.
Lediglich eine Klasse tiefer in der Bezirksliga, ist unsere zweite Mannschaft in den letzten  Jahren auch zu einer festen Größe geworden. Ein sicherer Mittelfeldplatz, wie in der letzten Runde mit Rang fünf, sollte durchaus wieder möglich sein. Für unsere Dritte in der A-Klasse, sowie unsere vierte Mannschaft, die im letzten Jahr in die B-Klasse aufgestiegen ist, dürfte das Saisonziel  Klassenerhalt bereits ein ehrgeiziges Ziel sein.  Den Auftakt der Punktrunde bestreitet für den Schachklub unsere zweite Mannschaft am 20.09. mit einem Heimspiel gegen HN-Biberach I. Hierbei kommt es vielleicht gleich zu einem richtungweisenden Kampf zwischen den Tabellennachbarn von Rang vier und fünf des Endklassements des Vorjahrs.

Die Turniere zur Vereinsmeisterschaft werden voraussichtlich am 25.09. gestartet. Meldungen zum B-Turnier nimmt Spielleiter K. F. Nieke entgegen.

Bruno Geigle gewinnt Stadtmeisterschaft

Bei der in diesem Jahr von der Spielstärke her etwas dürftig besetzten Stadtmeisterschaft hatte am Ende Favorit Geigle die Nase vorn, blieb ohne Niederlage, erzielte 4,5 Punkte aus fünf Partien und brachte seinen insgesamt 11. Titelgewinn souverän nach Hause. Ebenfalls unbesiegt, knapp dahinter blieb der Zweitplatzierte Norbert Eberhardt mit 4 Punkten, gefolgt von Frank Hofmann mit 3,5 Zählern. Die Resultate der Schlussrunde: P. Lörincz – Geigle 0:1, Hofmann – Eberhardt remis, S. Hahn – J. Zimmermann 0:1, Bosche – Jörger remis, Polster – Brock 0:1.

Jugendschach

Im letzten Spiel der Bezirksjugendliga erzielte unser Team eine 3:3 Punkteteilung in Münchingen. Jörger, Bosche und Widmann erzielten die Gewinnpunkte. In der Endtabelle belegt man den vierten Rang .

Toller Erfolg für Frank Amos

Einen hervorragenden 10. Platz belegte Frank Amos bei der württembergischen Schnellschachmeisterschaft.  Im sowohl qualitativ, als auch mit 115 Teilnehmern zahlenmäßig starken Feld, erzielte er 6,5 Punkte aus neun Partien und war am Ende lediglich einen Zähler hinter dem Meister,  inmitten der Topspieler aus Württemberg.

In der Stadtmeisterschaft endeten die Nachholpartien wie folgt: Geigle – J. Zimmermann 1:0, Jörger – Hofmann 0:1, Bosche – Brock 1:0. Die dritte Runde bringt am Freitag folgende Begegnungen: Eberhardt – Geigle, Hofmann – P. Lörincz, S. Hahn – Bosche, J. Zimmermann – Polster, Brock – Jörger.

Verbandsrunde 2008/09 für den Schachklub beendet

Mit durchwachsenem Erfolg hat der Schachklub die letzten Spiele der Verbandsrunde absolviert. Zu einem ungefährdeten 5,5:2,5 Erfolg kam unser Landesligateam beim SV Böckingen. Siege erzielten Sattler, Wolf, Bertz, sowie Amos am Spitzenbrett. Widmer, A. Hahn und Kamm spielten remis. Damit sicherte sich unser Team in der Abschlusstabelle mit 12:6 Punkten den dritten Rang. Eine 3:5 Niederlage musste unsere zweite Mannschaft in Neuenstadt hinnehmen. Allerdings war man wieder einmal, wie so oft in dieser Runde nicht vollzählig angetreten. Eberhardt und Hofmann gewannen ihre Partien, Bauer und B. Lörincz remisierten. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto belegt man in der Endtabelle der Bezirksliga Platz fünf. Auch die Dritte beendete die Saison gegen Willsbach III mit einer Niederlage. P. Lörincz und A. Zimmermann siegten, W. Abendroth remisierte. Die erzielten 8:10 Zähler bedeuten am Ende Rang sechs in der A-Klasse. Noch einmal Lehrgeld zahlen mussten auch unsere Youngsters in der E-Klasse. Im Spiel gegen Talheim errang lediglich L. Reinwald ein Remis. Das sportliche Highlight setzte in diesem Jahr also eindeutig unsere vierte Mannschaft mit dem Aufstieg in die B-Klasse.

In der Stadtmeisterschaft gab es in der zweiten Runde bisher folgende Resultate: P. Lörincz – Eberhardt 0:1, Polster – S. Hahn remis. Am Freitag werden die restlichen Partien gespielt.

Jugendschach

Am Samstag gastiert unser Jugendteam in der zweiten Runde der Bezirksjugendliga bei Kornwestheim II. Außerdem gibt es wie immer ab 14 Uhr Jugendschach im HöGy.

Schach in Lauffen