(Lauffener) Triumph bei der KJEM!

Einen „fischermäßigen“ Durchmarsch gab es heuer bei den Kreisjugendeinzelmeisterschaften (KJEM) im Kreis Heilbronn-Hohenlohe in der Gruppe „U 10“ – und wer anders als „unser“ Adrian Mühlbauer hätte es sein können!? Seine Bilanz: 7 Partien, 7 Siege!

Nun gut, seine Gegner mögen nicht unbedingt weltmeisterlich gespielt haben, aber besiegen muß man sie eben dennoch erst einmal! Und dies tat er eben, dazu noch im Blitztempo, so, daß selbst Vishy vor Neid erblaßt wäre 🙂 (lt. mir vorliegenden Daten z.B. (Matt in) 16 Züge(n) in ca. 1 Minute in Runde 3!?)!

Er schlug (z.B. in Runde 2) alles weg, was sich ihm in den Weg stellte und nicht bei 3 weggezogen hatte … 🙂 – gut und weiter so! Dazu selber (so gut wie … 🙂 )nichts zum (Umsonst-)Schlagen angeboten, und die Figuren wirkungsvoll platziert – so gefällt uns das!

Durch das schnelle Spiel entging ihm sogar noch die eine oder andere Möglichkeit, und er beging noch den einen oder anderen Fehler, aber momentan befindet er sich auf einem ganz guten Weg dahin!?

Ehrenvolle Erwähnung verdient zudem Stephan Bachersky, der erst 7 Jahre alt ist und bei seiner ersten Teilnahme nicht ohne Erfolgserlebnis blieb (auch weiter so! 🙂 ).

Nachfolgend die Abschlußtabelle (liegt online für den Kreis Heilbronn-Hohenlohe aktuell noch vor):

(zum vergrößern – einfach draufklicken 😉 !)

Damit ist Adrian nicht nur für die kommenden BJEM Anfang Januar in Bad Urach qualifiziert, sondern darf sich auch berechtigte Hoffnungen machen, sich dort für die württembergischen Meisterschaften zu qualifizieren! Ob er dort auch gewinnen kann, wird sich wohl nicht zuletzt in seiner Partie gegen den Sieger aus dem anderen Kreis Ludwigsburg, Daniel Bodriyenko (hört sich schon so „gefährlich“ an … :-)), entscheiden, welcher aus 9 Partien … … auch ebensoviele Punkte geholt hat, also auch 100 %! Adrian wird dort aber zumindest nach aktuellem Stand als Wertungsfavorit ins Rennen gehen, nicht zuletzt, weil er um die 90 Punkte dazugewinnen dürfte durch diesen Erfolg!

Lassen wir uns also überraschen, ob er auch dort einen so schönen großen Pokal holt wie dieses Wochenende!

[GS]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.