Alle Beiträge von B G

Verbandsligateam verliert erneut

Eine deutliche 2,5:5,5 Niederlage musste unser Topteam beim Gastspiel bei der zweiten Garnitur des 2.-Bundesligisten TSV Schönaich hinnehmen. Ein Grund hierfür war sicher das Fehlen von gleich drei Stammspielern an den ersten vier Brettern. Hinzu kam noch, dass man wie schon in der letzten Runde, die sich bietenden Möglichkeiten nicht nutzte. Nach dieser zweiten Saisonniederlage ist der Superstart endgültig ruiniert und der alljährliche Kampf um den Klassenerhalt schon wieder eröffnet. Den einzigen Sieg erzielte Pudmensky; Sattler, Widmer sowie Eisenmann spielten remis. Am Sonntag empfängt unser Bezirksligateam den Titelaspiranten SF HN-Biberach I und wird es sicher nicht leicht haben am Ende etwas Zählbares in Händen zu halten. Die vierte Mannschaft will im Heimspiel gegen den SV Heilbronn hingegen die Tabellenführung in der 4-er-Liga behaupten.

Tabellenführer und 2. Runde

Die Vierte stürmte mit einem 3:1 Erfolg bei Willsbach V an die Tabellenspitze der 4-Liga. Am Topbrett Widmann sowie F.Schlötzer und Joos erzielten die Siegpunkte. Im Unterland K.O.-Pokal kam unser erstes Pokalteam nach hartem Kampf zu einem 2,5:1,5 Heimsieg gegen den starken Landesligisten Ingersheim und zog in die nächste Runde ein. Amos und Geigle gelangen mit den weißen Steinen zwei hübsche Mattangriffe und Scherer lieferte mit einem „Schwarzremis“ den halben Punkt zum Gesamtsieg.

Erfolgreicher Saisonstart

Der Schachklub ist mit zwei Siegen und einem Unentschieden erfolgreich in die Schachsaison 2017/18 gestartet. Zum Auftakt gab es für unsere dritte Mannschaft in der A-Klasse nach einem harten Kampf eine gerechte 4:4 Punkteteilung gegen die starken Gäste vom TSV Schwaigern. A.Zimmermann, F.Reinwald sowie J.Zimmermann gewannen ihre Partien, R. Schlötzer und L.Reinwald steuerten je ein Remis bei. Erfolgreicher Saisonstart weiterlesen

Dritte in A-Klasse gesichert 

Mit einem Punktgewinn beim 4:4 Unentschsieden im Lokalderby gegen die SG Meimsheim/Güglingen II bleibt unsere dritte Mannschaft mit nun 7:7 Zählern weiter im sicheren Mittelfeld auf Rang sechs in der A-Klasse. Fabian und Florian Wiese gewannen ihre Spiele, Nieke am Topbrett sowie R.Schlötzer, F.Reinwald und Leah Samietz spielten Remis. Am Sonntag empfängt unser Verbandsligateam den Tabellennachbarn Stuttgarter SF II. Es ist kaum zu glauben, aber wenn der Vierte und Fünfte mit jeweils ausgeglichenem Punktekonto von 8:8 Zählern aufeinandertreffen, herrscht Abstiegskampf pur, da in der Verbandsliga dieses Jahr 4 Teams absteigen müssen. Somit sollte gegen die Gäste aus der Landeshauptstadt unbedingt etwas Zählbares geholt werden.

Zwei Niederlagen

Eine herbe1,5:6,5 Heimniederlage musste unser Verbandsligateam gegen den Meisterschaftsfavoriten Spraitbach hinnehmen. Doch so chancenlos wie es das Ergebnis ausdrückt war man gegen die mit zwei russischen Großmeistern angetretenen Gäste von der Ostalb nicht. Aber in einem eigentlich dramatischen Wettkampf nutzte man an einigen Brettern die sich bietenden Gelegenheiten nicht und so stand man am Ende mit den drei Remisen von Sattler, Widmer und Hahn mit ziemlich leeren Händen da. Nach dieser Niederlage bleibt man mit ausgeglichenem Punktekonto auf Rang sechs nur mit einem Zähler Abstand zu den ersten Abstiegsrängen. Somit dürften die drei noch ausstehenden Runden allesamt Endspiele im Kampf um den Klassenerhalt werden. Da  vier der zehn Teams aus der Verbandsliga absteigen müssen, sind nicht weniger als sieben (!)Mannschaften in den Abstiegskampf verwickelt. Wie erwartet war auch für unsere Dritte der Tabellenzweite Forchtenberg eine Nummer zu groß. Die 2,5:5,5 Niederlage war nun schon die dritte Pleite in Folge. Auch sie sind mit nun 6:8 Punkten auf Rang sechs in der A-Klasse, aber das dürfte hier wohl schon reichen um die Klasse zu sichern. Am Sonntag empfängt unser Bezirksligateam Neuenstadt. Bereits am Freitag stehen zwei Pokalspiele an, wobei der SKL I zu Öhringen II reist und der SKL II Öhringen I zu Gast hat.